+49 (0)5422 43328 || info@frigoquip.de

Montage

Die FRIGOVENT wird mit zwei Konsolen auf der Warmseite über der Türöffnung montiert. Anschluss: 230 Volt/16 A. Der Luftstrom wird mit Hilfe des mitgelieferten Windrades ausgerichtet. Eine nachträgliche Montage über jeder Kühlraumtür ist immer möglich.

Bauteile der Anlage:
-Gehäuse mit Düse, Gebläse und Steuerung.-Zwei Konsolen aus Edelstahl.
-Näherungsschalter mit Kabel u. Stecker.
-Befestigungsmaterial für Mauerwerk oder alternativ für Klemmmontage an einer Paneelwand.
-Windrad zur Funktionsprüfung.
 
1. Die Montage erfolgt auf der Warmseite. Die FRIGOVENT wird mittig über der Türöffnung mittels der beiden Konsolen befestigt.

2. Die Anlage wird so weit wie möglich mit der Ausblasdüse in Richtung Tür auf die Konsolen geschoben.
 
3. Der Näherungsschalter schaltet berührungslos die Anlage automatisch ein, wenn sich das Türblatt von diesem entfernt. Er wird so angebracht, dass schon bei Beginn des Türöffnens die Gebläse zu laufen beginnen.

4. Der Blaswinkel ist so einzustellen, dass der Luftstrom fast senkrecht im Winkel von 5° bis 10° vor der Tür auf den Boden trifft.

5. Die Luftmenge wird über den Drehzahlregler so geregelt, dass der Luftstrom gerade noch den Boden erreicht. Die Geschwindigkeit der Luftstromes niedrig halten, weil sich sonst der Luftstrom mit der Raumluft vermischt und Nebel auftreten kann.

6. Die FRIGOVENT-Luftschleieranlage ist optimal eingestellt, wenn weder Außenluft eintritt noch Kühlraumluft austritt.
Zur Prüfung wird das Windrad auf die Türschwelle direkt unter den Luftstrom des Luftschleiers gestellt. Bei ausgeschalteter Anlage sehen Sie, wie sich das Windrad durch die hinausströmende Kaltluft dreht. Wenn Sie die Luftschleieranlage einschalten und das Potentiometer hochdrehen, sehen sie wie sich das Windrad immer langsamer dreht bis es schließlich zum Stillstand kommt. Steht das Rad, sind Düsenwinkel und Luftgeschwindigkeit richtig justiert.
 
7. Luftschleieranlagen dürfen nicht vor Türen mit Streifenvorhängen oder Pendeltüren montiert werden.

8. Die Düse sollte mindestens 10% breiter als die Türöffnung sein.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen